Liebe Touristen, fahren Sie nicht mehr auf unseren teueren Autobahnen, unterstützen Sie dadurch unsere Gauner nicht

Liebe Touristen, fahren Sie nicht mehr auf unseren teueren Autobahnen, unterstützen Sie dadurch unsere Gauner nicht

Foto: Index/123rf/Google Maps/Pixsell/Hrvoje Jelavić

>> English version

AB 1. Juli wird die ohnehin teuere Autobahnfahrt durch Kroatien noch teurer. Anstelle möglichst billig und dadurch auch zugänglich zu sein, sowohl für kroatische Bürger, als auch für viele Touristen, die unseres Land besuchen, sind sie zum Selbstzweck geworden. In einem Land, in dem wie in Kroatien, der Tourismus der wichtigste Wirtschaftszweig ist, hat die Erhebung der Maut zwei Effekte: dadurch wird die Bereicherung der Betrüger auf dem Rücken armer Steuerzahler finanziert und die Touristen, die wirklich dem ganzen Land beitragen, werden betrogen.

Insbesondere ist der Bau von Autobahnen von einer Reihe von Korruptionsskandalen begleitet, z. B. die Tunnels wurden grundlos gefärbt, worauf Hunderte Millionen Kuna verbraucht wurden.

Durch die Bürgerinitiative „ Wir geben unsere Autobahnen nicht her“ wuchs der Widerstand der Bürger gegen den Plan der Regierung, das ausgebaute Autobahnnetz in fremde Hände zu geben. Sie wollten es im staatlichen Eigentum behalten. So ist eine Milliarden-Belastung, die immer gröβer wird, auf dem Rücken der Bürger geblieben.

Einer der Gründe, warum  Kroatische Autobahnen ein so teueres und uneffektives Unternehmen ist, ist eine groβe Zahl von Menschen, die aufgrund ihrer politischen Gesinnung einen Arbeitsplatz finden. Das Geld, das für ihre Gehälter ausgezahlt wird, „saugt“ zusätzlich das Geld der Steuerzahler.

Neue Preisliste

Nach neuer ab 1. Juli 2017 gültigen Preisliste bezieht sich die Erhebung der Autobahngebühren um 10% auf folgende Autobahnstrecken: A1 Zagreb-Dugopolje, A1 Zagreb-Karamatići (Ploče), A1 Zagreb-Karlovac, A1-A6 Zagreb-Rijeka (Grobnik), A4 Zagreb-Goričan, A3 Zagreb-Lipovac, A3-A5 Zagreb-Osijek, A11 Mraclin-Lekenik, Bregana, Tunnel Sveti Ilija und die Krk-Brücke (kroatisch: Krčki most).

Die Fahrt auf einer Autobahnstrecke ist teurer als die Kosten für die jährliche Fahrt durch Europa

Die Preise sind so hoch geworden, dass sie auf einigen Strecken höher sind, als der Preis der Jahresvignette in einigen europäischen Ländern.

Europäische Länder erkennen das Potenzial eines schnellen und effektiven Verkehrs und haben daher  die Autobahngebühren angepasst.

In Rumänien kostet die Jahresvignette 28 EUR und in der Schweiz, einem Land, das als sehr teuer gilt, bezahlen Sie für die Benutzung der Autobahnen jährlich 37,42 EUR.

In Bulgarien kostet die jährliche Benutzung der Autobahnen 50 EUR, ebenso wie in der Slowakei.

Nur zum Vergleich, die Benutzung der Autobahn von Zagreb bis Split  kostet 26, 81 EUR.

Das bedeutet, dass uns die Autobahnfahrt  von Zagreb bis Split und zurück so viel kostet, wie viel die Bulgaren und Slowaken für jährliche Benutzung der Autobahn auf allen Strecken zahlen.

In der Tschechischen Republik kostet die Jahresvignette 55, 51 EUR und in Österreich 86,40.

Auβerdem ist den Benzinverbrauch, der auf der Autobahn höher ist, nicht zu vernachlässigen.

Wir haben die Kosten der Autobahnfahrt von Zagreb bis Split berechnet und Sie werden dafür den europäischen Preis für jährliche Autobahnbenutzung zahlen.

Die Preiserhöhnung wird damit begründet,dass der kroatische Straβensektor unter Unfähigkeit, Kredite abzuzahlen und Gesamtverschuldnung, leidet. Das bedeutet, dass das Geld von den Bürgern und ausländischen Touristen „weggenommen“ wird.

Alternative Routen und natürliche Schönheit


Wir haben für alle Touristen alle alternativen Routen auf den Strecken der teuer gewordenen Autobahn dargestellt. Wenn Sie nach gewünschter Richtung fragen möchten und nicht in der Lage sind, dafür sehr viel zu bezahlen, finden Sie in diesem Zeitungsartikel alle Informationen.

Auβerdem , wenn Sie auf den Strecken fahren, die wir Ihnen hier anbieten, haben Sie die Möglichkeit, sich mit den zahlreichen kroatischen Naturschönheiten vertraut zu machen. Durch die Fahrt auf den Straβen  können Sie den Park Plitwizer Seen (Plitvička jezera), Paklenica oder Risnjak besuchen. (kliken Sie für die Tipps).

Mit dem Klick auf die kleine Karte wird die gröβere Version mit allen Routendetails gezeigt:
Die häufigste Strecke Zagreb_Split werden wir gründlich beschrieben.

Autobahn A1 Zagreb-Split

Anstatt mindestens 200 HRK für die Fahrt auf der Autobahnstrecke, deren Länge 379 km beträgt, von Lučko bis Dugopolje zu zahlen, wählen Sie eine alternative Route für 0 Kuna.

Auf der Straβe D1 fahren Sie ungefähr 5 Stunden und 35 Minuten. Die Streckenlänge beträgt 357 km.

In Zagreb nehmen Sie  die Ausfahrt  Jadranska avenija. Und fahren Sie diese Straβe 1,7 km  zur Brezovačka cesta, Brezovačka učica, Grančarska ulica, Straβe Kraljevečkih brega und Bregane Pisarovinske , um nach 24, 3 km zur Karlovačka Str. in Pisarovina zu kommen. Danach fahren Sie von Donja Kupčina bis Blatnica Pokupska (15,2 km). Fahren Sie weiter bis Cerovac Vukmanići noch 17,9 km. Auf der Strecke D1 fahren Sie weiter 288 km bis zur Ausfahrt Split.




Autobahn A1 Zagreb-Dubrovnik


Anstatt den minimalen Betrag in Höhe von 256 HRK für die Autobahnfahrt von Lučko bis Karamatić, auf der Strecke von 481 km, wählen Sie die alternative Route bis Dubrovnik für 0 HRK.

Auf den Straβen D36, D1 und D8 fahren Sie ungefähr  8 Stunden und 40 Minuten. Die Streckenlänge beträgt 559 km.

In Zagreb fahren Sie auf der Straβe Jadranska avenija.

Über Bregana Pisarovinska fahren Sie zur Straβe D36. Von dieser Straβe fahren Sie auf D1. Danach kommt die Straβe Cesta Domovinskog rata und nach dieser Straβe fahren Sie weiter über die Straβe D8 in Richtung der  Ausfahrt nach Dubrovnik. Die Länge dieser Strecke beträgt 553 km und dauert 8 Stunden und 22 Minuten.



Autobahn A1 Split - Dubrovnik


Auf den Straβen D8 und E65/M2 fahren Sie ungefähr 3 Stunden und 40 Minuten. Die Streckenlänge beträgt 214 km.

Anstatt mindestens 75 HRK für die Fahrt von Dugopolje bis Karamatić auf der Strecke, deren Länge 102 km beträgt, zu zashlen, wählen Sie alternative Route bis Dubrovnik für 0 HRK.

In Split kommen Sie  zur Straβe Zbor narodne garde. Über die Straβe Poljička kommen Sie auf D8, dann auf E65/M2 und wieder auf  D8. Danach fahren Sie in Richtung der Ausfahrt nach Dubrovnik.



A1-A6 Zagreb-Rijeka (Grobnik)

Anstatt mindestens 77 HRK für die Fahrt von Lučko bis Grobnik auf der Autobahnstrecke, von 149 km, wählen Sie alternative Route bis Stadt Rijeka für 0 HRK.

Die Straβe D3 fahren Sie ungefähr 3 Stunden und 31 Minuten. Diese Strecke ist 187 km lang. Dieser Weg führt direkt nach Rijeka.

In Zagreb fahren Sie zur Straβe Palmotićeva, dann nehmen Sie die Straβe Andrije Hebranga und zum Schluss die Savska Straβe. Über die Adria-Brücke (Jadranski most) fahren Sie die Jadranska Avenue. Dieser Abschnitt ist5,5 km lang.

Fahren Sie weiter über die Jadranska Avenue. Über Pavučnjak kommen Sie zur Strasse D1 und dann folgen Sie über die Straβe Zagrebačka die Straβe D3. Sie kommen zur Grobnička Straβe in Rijeka. Dieser Abschnitt ist 177 km lang.



A3 Zagreb - Lipovac


Die Fahrt auf der Straβe D2 dauert ungefähr 5 Stunden und 23 Minuten. Die Strecke ist 336 km lang.

Anstatt mindestens 141 HRK für die Fahrt von Zagreb bis Lipovac auf der 265 km langen Autobahnstrecke zu zahlen, wählen Sie die alternative Route für 0 HRK.

Anstatt mindestens 135 HRK für die Fahrt von Zagreb bis Osijek zu zahlen, wählen Sie die alternative Route für 0 HRK.



A4 Zagreb - Goričan

Die Fahrt auf der Straβe D3 dauert ungefähr 2 Stunden und 7 Minuten. Die Strecke ist 107km lang.

Anstatt mindestens 47 HRK für die Fahrt von Zagreb bis Goričan auf der 76 km langen Autobahnstrecke zu zahlen, wählen Sie die alternative Route für 0 HRK.

Anstatt mindestens 42 HRK für die Fahrt von Zagreb bis Varaždin, bzw. mindestens 53 HRK bis Čakovec zu zahlen, wählen Sie die alternative Route für 0 HRK.



A5 Beli Manastir - Osijek - Svilaj

Anstatt mindestens 31 HRK für die Fahrt von Osijek bis Svilaj auf der 90,4 km langen Autobahnstrecke zu zahlen, wählen Sie die alternative Route bis Svilaj für 0 HRK.

Die Streckenlänge beträgt insgesamt 75,4 km.

In Osijek fahren Sie Drinska Straβe bis zur Straβe E73. Diese Strecke ist 2,5 km lang. Nehmen Sie dann die Straβe D7 und bleiben Sie auf dieser Straβe bis Sie zur Straβe Vladimir Nazor in Velika Kopanica kommen.

Fahren Sie dann weiter zur Straβe Gorjanica bis Sie Divoševci erreichen. Danach folgen Sie dem Weg Kupina und Prnjavor. So kommen Sie in Svilaj an. Dieser Abschnitt ist 12,5 km lang.



A11 Zagreb - Sisak

Die Fahrt auf der Straβe D30 dauert  ungefähr 1 Stunde und 10 Minuten. Die Strecke ist 58,3 km lang.

Anstatt 15 HRK für die Fahrt von Zagreb bis Sisak auf der 29 km langen Strecke, wählen Sie die alternative Route für 0 HRK.


Znate li nešto više o temi ili želite prijaviti grešku u tekstu?
Učitavanje komentara